Programm des 15. Bonner Tauchersymposiums

18. April 2015, im Biomedizinischem Zentrum des Universitätsklinikums Bonn (Venusberg)

ab 07:30 Uhr Anmeldung und Frühstück
08:30 bis 08:50 Uhr
Begrüßung
Sven Affeld
Stefan Schröder
08:50 bis 10:50 Uhr Tauchsport
Moderator: Uwe Hoffmann
08:50 Uhr Medizinische Aspekte beim Kindertauchen
Karl-Heinz Schmitz
09:20 Uhr Stresstraining und Belastung
Uwe Hoffmann
09:50 Uhr Apnoe und körperliche Belastung bei Hypertonikern
Philip Urban
10:20 Uhr Vereisung von Atemreglern: Problem - Analyse - Lösungsansätze
Dietmar Berndt
10:50 bis 11:20 Uhr Pause und Besuch der Industrieausstellung
11:20 bis 12:20 Uhr Wasserrettung
Moderator: Stefan Weber
11:20 Uhr
Tauchen in verschmutztem Wasser
Thomas Horn
11:50 Uhr
Brandungsrettung mit Kajak und Inflatable-Rescue Boat
Henning Otto
12:20 bis 13:20 Uhr Mittagessen und Besuch der Industrieausstellung
13:20 bis 15:20 Uhr Tauchmedizin
Moderator: Stefan Wiese
13:20 Uhr Alter, Hypertonus und Herzschwäche - alles gut für das Tauchen?
Anderas Koch
13:50 Uhr
Anforderungen an die Tauchtauglichkeitsuntersuchung und den Arzt
  • Fallbericht und Impulsreferat

Markus Klingenberg und Stefan Wiese

  • Eine Diskussion aus verschiedenen Blickwinkeln mit Beteiligung des Auditoriums durch elektronische Umfrage

Stefan Wiese (Moderation)

  • Beiträge aus der Praxis eines Hausarztes und Taucherarztes

Jörg Fiegen

  • Die Perspektive des technischen Tauchers

Derk Remmers

  • Reisemedizin und Tauchen
Markus Klingenberg
15:20 bis 15:50 Uhr Kaffeepause und Besuch der Industrieausstellung
15:50 bis 17:20 Uhr Rettungsdienst
Moderator: Stephan Beuerlein
15:50 Uhr Hypotherme Reanimation
Tillmann Speer
16:20 Uhr Rettung verunfallter Taucher
Stephan Beuerlein
16:50 Uhr Atemwegsmanagement in der Präklinik
Mahmut Sönmez
17:30 bis 18:30 Uhr
Reanimation nach Unfall im Wasser
Workshop im Skills-Lab Bonn 
Nach der Rettung aus dem Wasser ergeben sich bei reanimationspflichtigen Patienten einige Besonderheiten. Am Simulator trainieren wir gezielt diese Situation als Basic Life Support und für Ärztinnen und Ärzte als Advanced Life Support. Im Debriefing werden wir die Interaktion und Kommunikation gemeinsam analysieren.
Lars Eichhorn, Udo Sausen, Stefan Weber. (Leider müssen wir die Teilnahme auf 18 Personen begrenzen.)
 
oder
 
Tauchen mit Dräger Duoventil. Mehr Sicherheit durch zwei erste Stufen bei Ein- und Zwei-Flaschensystemen und Dräger Panorama Nova Dive. Maximum an Flexibilität: Gleichzeitiger Anschluss von zwei Atemsystemen + Mikrofon Einheit

 
oder
 
Wirbelsäulenschonende Evakuierung von PKW-Insassen mittels Rettungsboa

ab 18:30 Uhr

Schlussbemerkungen und Ausgabe der Teilnahmebescheinigung
(TeilnehmerInnen, die keinen Platz im Workshop bekommen haben, können die Teilnahmebescheinigung nach dem letzten Vortrag abholen.)

ab 18:45 Uhr „Deep Blue Hour“
Gemütliches Ausklingen der Veranstaltung

 
Hinweis zu den Workshops:

Die maximale TeilnahmerInnenzahl bei den Workshops ist begrenzt. Zur Zeit alle Workshops ausgebucht. Eine Workshop-Anmeldung ist nur bei freien Kapazitäten und am Tag der Veransstaltung möglich. Wir weisen darauf hin, dass es keinen Anspruch auf einen Workshopplatz gibt. Technische Fehler bei der Anmeldung bitten wir zu entschuldigen.

Das Programm des 15. Bonner Tauchersymposiums als Download finden Sie hier:

application/pdf Flyer_15._Bonner_Tauchersymposium.pdf (936,3 kB)